Logo Klangschalenmassage Hannover

Fen- und Tam-Tam Gong

Der Fen - Gong:

Der Wind-Gong ist eine nahezu flache Scheibe und gehört zu den Flachgongs. Der Gong ist nahezu randlos und leicht gewölbt. Durch diese Bauweise kann sich der Ton leichter flächig im Raum ausbreiten und die Membran gerät beim anspielen in starke Vibrationen. 
Dabei entfaltet sich ein enorm tiefer Grundton und sehr feine Obertöne.

Wegen seinem Aussehen wird er auch Sonnengeong genannt.
 

Der Tam – Tam Gong:

Der Tam-Tam-Gong ist massiver und schwerer als der Fen-Gong und hat einen nach hinten geschlagenen Rand. Daher kann sich der Ton nicht so gut ausbreiten, schwingt lange nach und ist in der Wirkung eher zentrierend. Je nach Größe besitzt dieser Gong einen sehr tiefen, wuchtigen, tragfähigen und voluminösen Ton.

Die Gongs wurden in ausgezeichneter Qualität in Handarbeit für die Klangarbeit hergestellt.



 

„Mich fasziniert die entstehende Energie und die Schwingungen die sich in angenehmen Vibrationen auf den Körper übertragen. Bereits beim ersten erklingenden Ton fühle ich mich von Gedanken gelöst, geerdet und zentriert."